Kunst am Vestfjord 2022

Henningsvær

Eine für uns überraschende Entdeckung war die Kaviar Factory. Dort wurde eine Ausstellung von Ai Weiwei gezeigt. Der sparsam adaptierte, ehemalige Fabriksbau ist in Privatbesitz und funktioniert als Ausstellungsgebäude sehr gut. Es gibt eine schöne Eingangshalle mit Shop. Den Ausstellungsräumen ist die frühere Verwendung noch deutlich anzusehen, preisgekrönte Architektur mit einfacher Neon-Beleuchtung. Besonders gelungen ist der erste Stock mit den Durchblicken im Boden und einem hohen Fenster mit Blick auf die Lofotenkette.
Die ausgestellten Werke sind jenen in Wien gezeigten teilweise sehr ähnlich. Für ein so abgelegenes 500 Seelen Dorf ist diese Ausstellung eine wirklich tolle Schau internationaler, zeitgenössischer Kunst.

Kaviar Factory
Ai Weiwei artworks in Henningsvær, Kaviar Factory

Tranøy

In Tranøy unternehmen wir einen Spaziergang und staunen darüber, dass es in dem winzigen Fischerdorf einige Galerien gibt. Wir fragen uns, wie hier bei 50 Einwohnern Galerien existieren können. Wer kauft die hier ausgestellte und angebotene Kunst? Laut Webseite der Tranøy Galleri kommen aber während des kurzen, lichtdurchfluteten Polarsommers alljährlich 12- 15.000 kunstinteressierte Besucher hierher. Das ist doch sehr beachtlich und wir hätten das trotz der faszinierenden Landschaft der Umgebung nie vermutet. Wir besuchen zuerst die Tranøy Galleri. Hier wird in wohnlichem Ambiente eine Mischung aus Fotokunst, Malerei, Glas und Skulptur gezeigt.

Wir besuchen auch die Hamsungalleriet. Dort sind unter dem Titel „Stevninger i Perspektiv“ Werke von Roar Kjærnstad, Elin Bergstø Rossing, Anne Kathrine Munkejord und Audrius Merkys zu sehen.



Damit nicht genug, sogar auf der felsigen Landzunge Svaberg direkt am Vestfjord finden wir eine Ausstellung vor. Hier sind ebenfalls Arbeiten von Roar Kjærnstad und Skulpturen von Elin Bergstø Rossing zu sehen. Die Kunst wir durch die Positionierung in der Landschaft nicht interessanter, bei Skulpturen funktioniert das allerdings besser als bei Bildern. Diese Landschaften hier sind ist auch ganz ohne Kunst sehr dramatisch.


Schlilich gibt es noch einen Tranøy Kunstpark mit einer Vielzahl in der Landschaft platzierter Werke.